MAN/Göppel 890 UG M 16 A

Fahrzeuge

Bild von Wagen 145

Wagen 145 – MAN/Göppel 890 UG M 16 A
Erstzulassung: 05.11.1965

Mit dem 1956 beschlossenen Verbot von Anhängern im Personenverkehr waren viele Verkehrsbetriebe gezwungen, sich nach Alternativen umzusehen: Die große Stunde des großräumigen Gelenkbusses war gekommen. Die ersten rollten 1962 durch München, ab 1963 – mit dem endgültigen Anhängerverbot – wurden größere Stückzahlen des MAN/Göppel 890 UG beschafft. Der Wagen mit der Nummer 145 war von 1965 bis 1976 bei den Münchner Stadtwerken im Einsatz und ist heute, nach einer aufwändigen Restaurierung, der älteste noch erhaltene Gelenkbus Münchens.

Wagen 145 wird uns zur Verfügung gestellt vom Omnibus-Club München e.V.

Das Fahrzeug ist vorübergehend abgemeldet, bitte schreiben Sie uns an!



Eigenschaften
+ Linienbus für städtischen Verkehr (60er/70er Jahre)
+ Farbe: creme-blau
+ Umweltzone: Ja (H-Kennzeichen)


Ausstattung
+ Sitz-/Stehplätze: 42/127
+ Holz-Schalensitze
+ Kinderwagenstellplatz
+ Reiseleitermikrofon


Technische Daten
Motor: MAN D 2156 HMXU mit 141 kW
Getriebe: Voith DIWABUS 2-Gang-Automatik
Höchstgeschwindigkeit: 61 km/h
Länge: 16,60 m
Breite: 2,50 m
Höhe: 3,10 m
Leergewicht: 11,9 t